Grayscale Widens Net Voor Institutionele Beleggers Met Bitcoin Cash en Litecoin Over-The-Counter Trading

Grayscale Investments LLC, ’s werelds grootste cryptocurrency manager met meer dan $5.2B onder zijn beheer, kondigde vandaag aan dat de aandelen van haar Litecoin Trust en Bitcoin Cash Trust nu beschikbaar zullen zijn voor de handel op over-the-counter markten.

Per een officiële blogpost op 17 augustus hebben de twee crypto-fondsen de mogelijkheid gekregen om te storten bij de Depository Trust Company (DTC). De Litecoin Trust en Bitcoin Profit Cash Trust zullen nu handelen onder de tickers LTCN en BCHG respectievelijk na het succesvol afronden van FINRA’s verificatieproces.

Grayscale groeit haar crypto-fondsen om risicomijdende institutionele beleggers te helpen die willen investeren in crypto zonder zelf de munten te hoeven vasthouden. Het bedrijf biedt onderhandse plaatsingen aan zijn geaccrediteerde klanten. Eind vorige maand hadden deze geaccrediteerde beleggers 6.028.000 aandelen BCHG en 2.500.800 aandelen LTCN in hun bezit.

Een andere baanbrekende Feat For Grayscale

Het nieuws dat Grayscale’s Litecoin Trust en Bitcoin Cash Trust producten beschikbaar zijn voor publieke handel via OTC-markten is niet de enige grote ontwikkeling voor de in New York gevestigde beleggingsonderneming.

Grayscale’s tv-reclamecampagne was een groot succes. Zoals ZyCrypto een paar dagen geleden meldde, lanceerde het bedrijf crypto-gerichte advertenties op FOX Business, FOX, MSNBC en CNBC.

Grayscale CEO Barry Silbert ging naar Twitter om zijn enthousiasme over het succesvolle resultaat van de commercial te delen. Hij stelde dat het bedrijf in de loop van vorige week 217 miljoen dollar aan crypto-fondsen had aangetrokken. Dit was het grootste bedrag dat Grayscale ooit heeft opgehaald in een enkele week.

Het is ook de moeite waard om te vermelden dat Grayscale de afgelopen maanden enorme hoeveelheden BTC heeft opgeslokt. De dollarwaarde van de BTC in haar vlaggenschipfonds, de Grayscale Bitcoin Trust (GBTC), bijvoorbeeld, is in de eerste zes maanden van dit jaar met ongeveer 1,63 miljard dollar gestegen.

Vanuit het perspectief van de GBTC bezat de Trust eind 2019 een waarde van 1,87 miljard dollar en dit cijfer steeg tot 3,5 miljard dollar aan het einde van het tweede kwartaal van 2020. Grayscale onthulde deze informatie in een recent rapport dat werd ingediend bij de Securities and Exchange Commission (SEC).

De toegenomen instroom in de GBTC toont duidelijk aan dat er een exorbitante vraag is van institutionele beleggers die blootstelling aan de benchmark-crypto willen krijgen.

Ripple CEO to New York Times reporter: „No plans to readjust our strategy“

 

Ripple’s (XRP) CEO Brad Garlinghouse has responded to criticism from New York Times technology reporter Nathaniel Popper after it emerged that Banco Santander is still hesitant to use XRP, the company’s native token.

Popper pointed to Garlinghouse, citing statements by the CEO in January 2018 about the banks „planning to use [the] XRP token in the near future. He went on to say that „people used their savings to invest in XRP based on Brad Garlinghouse’s projections of the future,“ adding:

„If investors had put their money into XRP the day @BradGarlinghouse talked about banks planning to use XRP, and kept it to this day, they would have lost about 90% of their investment.“

Why does Santander not yet use Ripple for international payments?

„There are no plans to readjust our strategy“
In response, Garlinghouse made it clear that it believed that „using XRP to solve a $10 billion problem, such as cross-border payments, is working.

The CEO also explained that On-Demand Liquidity (formerly xRapid) has accounted for more than USD 2 billion in transactions since its launch, citing an 11-fold increase in volume in the first half of 2020 compared to the previous half of 2019.

According to Ripple Bloxy’s browser, the network has been producing around 900,000 transactions per day during 2020, with a peak of 3,000,000 transactions on January 7, 2020.

Ripple wants to become the Amazon of the world of crypto currencies

ODL currently supports over two dozen clients, shared by Garlinghouse, including MoneyGram, Golance, Viamericas, FlashFX and Azimo.

Popper didn’t help his case when he got the Garlinghouse Twitter user wrong, a detail that was mentioned at the end of Garlinghouse’s response:

„P.S. @nathanielpopper, for future reference – quick fact check and according to NYT standards – my Twitter user is @bgarlinghouse, not @bradgarlinghouse“

Do you know the most valuable blockchain companies in the world?

XRP Army reinforcements have arrived
True to the well-known passion of the XRP community, the Ripple CEO thread quickly received a number of community endorsements and many users congratulated him on his thoughtful response. YouTuber and XRP supporter CryptoEri said: „I’m glad you talked. That was the right thing to do.

 

Bitcoin continue de monter en flèche; 12K $ arriveront-ils bientôt?

Bitcoin Evolution est-il sur le point de franchir la barre des 12000 $?

Bitcoin est sur une lancée sérieuse

Cela ressemble vraiment à cela, compte tenu de la progression du bitcoin au cours des deux dernières semaines. Au départ, franchissant la barre des 10 000 dollars et franchissant cette barrière psychologique, la devise a ensuite dépassé les 11 000 dollars, un pas que beaucoup de gens ne s’attendaient pas à ce que la pièce numérique fasse. Aujourd’hui, au moment de la rédaction de cet article, le bitcoin poursuit son ascension actuelle et se négocie pour 11353 $, le plus haut depuis environ un an.

Les mois précédents n’ont pas toujours été favorables à la crypto-monnaie numéro un au monde en termes de capitalisation boursière. D’une part, l’actif est tombé dans la fourchette élevée de 3000 dollars à la mi-mars après que la pandémie de coronavirus ait vraiment commencé à ravager les économies mondiales. À partir de là, l’actif a finalement récupéré, sautant même dans la fourchette de 9 000 $ début mai.

Il a réussi à atteindre brièvement la ligne de 10 000 $, bien que cela n’ait pas duré, et le bitcoin a continué de survoler la fourchette de 9 000 $ pendant les deux mois et demi suivants. Pendant ce temps, il a de nouveau atteint 10 000 $, bien que ce saut n’ait duré que quelques heures, et beaucoup craignaient que le bitcoin ait potentiellement atteint son apogée et n’atteigne pas de points plus élevés avant la fin de l’année.

Ils avaient tord. L’actif a ajouté environ 2000 $ à son prix au cours des deux dernières semaines à la suite de l’annonce d’un supplément d’argent de relance et des banques ayant reçu le feu vert pour offrir des services de garde crypto à leurs clients.

Les nouvelles taxes sont-elles dans l’avenir de BTC?

De plus, le bitcoin évolue en tandem avec l’or, mettant ainsi en évidence le terme «or numérique». Le métal précieux a atteint un nouveau sommet cette semaine et est maintenant sur le point de frapper 2 000 $ l’once. Cela peut probablement être attribué au fait que les personnes voient ces actifs sous un jour différent compte tenu des conditions difficiles provoquées par l’assaut des nouveaux cas de COVID-19. Nick Cowan, PDG du groupe Global Stock Exchange (GSE), a expliqué dans un communiqué:

La pandémie COVID-19 a conduit à une intervention gouvernementale à l’échelle mondiale. A moyen terme, cela se traduira sans doute par des hausses d’impôts et d’éventuelles charges d’actifs. Par conséquent, il y a un intérêt pour les actifs qui offrent la transférabilité sans être taxés, c’est-à-dire que l’art, les voitures, l’or, le vin et le BTC deviennent tous intéressants, une tendance que je m’attends à continuer… Je vois BTC de la même manière que je vois l’or. C’est une alternative, mais vous ne pouvez pas l’utiliser dans les magasins. Le fiat numérique est l’avenir.

Bien que ses paroles sonnent vraies pour plusieurs fans de bitcoin et de crypto partout dans le monde, le bitcoin ne peut jamais être considéré comme légitime ou courant tant qu’il n’est pas accepté comme mode de paiement pour des biens et services dans les magasins et les points de vente partout. Alors que des plates-formes comme Bakkt ont travaillé pour y parvenir, leurs efforts se sont révélés infructueux et le bitcoin est toujours principalement utilisé à des fins spéculatives.

Global likviditet treffer ny ATH – og det kan katalysere en Bitcoin-trend

Denne uken oppnådde global likviditet et nytt høydepunkt på hele tiden på $ 88,1 billioner. Historisk har det vært den viktigste driveren for det amerikanske aksjemarkedet. Basert på den nylige sammenhengen mellom aksjer og Bitcoin , kan det påvirke BTC positivt.

Holger Zschaepitz, markedsanalytiker hos Welt, skrev :

„Global likviditet – hoveddriveren for rally i aksjemarkedet – har truffet en fersk ATH denne uken til $ 88,1 millioner på grunn av CenBank-pengetrykk og den uttalte dollarsvakheten.“
De siste tre månedene har Bitcoin hatt et relativt høyt korrelasjonsnivå med aksjemarkedet. Data fra Skew viser Bitcoin og S&P 500 så en nær sammenheng siden slutten av mars.

Hvordan det likviditetsledede aksjemarkedet kan påvirke Bitcoin på kort sikt

Det amerikanske aksjemarkedet har kontinuerlig steget de siste månedene, til tross for frykt for økonomisk nedgang og en ekspanderende pandemi.

Økonomer sier at de to faktorene tilsynelatende katalyserer et aksjemarkedsrally: likviditet og stimulans.

David Rosenberg, sjeføkonom ved Rosenberg Research, sa til Foreign Policy:

“Dette er moren til alle likviditetsinduserte aksjemarkedsstevner. Ingenting i finanshistorien sammenligner. Dette handler ikke om vaksinehåp, ikke om gjenåpning av økonomien, og absolutt ikke om den dype økonomiske sammentrekningen som kommer til en slutt. ”

Alternative eiendeler som Bitcoin kan ha fordel av høyere likviditet i det globale markedet. Sjansene for et samtidig rally øker hvis det amerikanske aksjemarkedet også begynner å svare på nyvunnet likviditet.

En kjent Bitcoin-investor PlanB sa tidligere :

“Bitcoin er knapp (målt ved S2F), og folk verdsetter det i tråd med gull og sølv (i $). BTC er også korrelert og kointegrert med S & P500. S&P 2x = BTC 416x (i $) Dette kan begge være sant! QE pumper aksjer (kontantstrøm) og BTC (knapphet): formuesinflasjon i $. BTC $ 288K ~ S & P $ 4300. ”

Dataplotter av modellen S2F på tvers av aktiva. Kilde: PlanB

En økning i likviditet i det globale markedet fører til avslappede økonomiske forhold og en økende appetitt på risikovillige eiendeler. Når risikovillige eiendeler samles, øker det sannsynligheten for at trenden med alternative eiendeler, inkludert Bitcoin, øker.

Lignende mønstre ble sett i fortiden

25. juni kontraherte saldoen i Federal Reserve for første gang på fire måneder. Samme dag så det amerikanske aksjemarkedet en kraftig tilbaketrekning.

På en eneste dag falt Dow Jones Industrial Average (DJIA) fra 25.745 poeng til 25.015 poeng.

Tilfeldigvis sank også prisen på Bitcoin etter 25. juni og falt fra rundt 9.320 dollar til 8 850 dollar i løpet av to dager.

Prisen på Bitcoin registrerte en viss korrelasjon med aksjer og global likviditet de siste månedene. Men det er utilstrekkelig med data til å si at likviditet positivt påvirker Bitcoin endelig. Det kan øke sannsynligheten for et møte på kort sikt , da BTC kommer ut av en prisøkning på 5% siden 23. juli.

EURUSD Preis: Bullish Momentum kann anhalten

EURUSD Preis: Bullish Momentum kann anhalten

Sollte die Tageskerze oberhalb des Widerstandsniveaus von $1,13 schließen, werden die Preisniveaus von $1,14 und $1,16 erreicht. Sollten die Bären das Widerstandsniveau von $1,13 verteidigen, dann könnte sie sich zurückziehen und ihre rückläufige Position in Richtung des Unterstützungsniveaus bei Bitcoin Superstar von $1,12, $1,11 und $1,10 fortsetzen.
EUR/USD-Markt

Schlüssel-Ebenen:

  • Widerstandsebenen: $1.13, $1.14, $1.16
  • Unterstützungsebenen: $1,12, $1,11, $1,10
  • EURUSD Langfristiger Trend: Aufwärts gerichtet

Was die langfristigen Aussichten betrifft, ist EURUSD bullish. Die Bullen haben den EURUSD-Markt unter Kontrolle. So wie es letzte Woche vorhergesagt wurde, wurde die Widerstandsmarke von $1,13 mit der Zunahme des Bullenmomentums durchbrochen. Kurz nach dem Ausbruch wurde der Druck der Bullen schwach und es gibt einen Preisrückzug.

Das Währungspaar setzt seinen Handel oberhalb der 9 Perioden EMA und 21 Perioden EMA fort, allerdings in geringem Abstand, was auf eine geringe Volatilität des Marktes hindeutet. Für den Fall, dass die tägliche Kerze oberhalb des Widerstandsniveaus von $1,13 schließt, werden die Kursniveaus von $1,14 und $1,16 erreicht. Sollten die Bären das Widerstandsniveau von $1,13 verteidigen, dann könnte sie sich zurückziehen und ihre rückläufige Position in Richtung des Unterstützungsniveaus von $1,12, $1,11 und $1,10 fortsetzen. Der Relative Strength Index Periode 14 befindet sich bei 60 Niveaus, wobei die Signallinie nach oben zeigt, um ein Kaufsignal anzuzeigen.

Mittelfristiger EURUSD-Trend: Aufwärts gerichtet

EURUSD ist in der mittelfristigen Perspektive bullish. Die Preisbewegung hat eine weitere aufsteigende Handelsspanne auf der 4-Stunden-Chart gebildet. Die Widerstandsmarke von $1,13 konnte den Kurs nicht halten. Er durchbrach die Aufwärtsbewegung mit einer starken zinsbullischen Kerze. Derzeit wird ein erneuter Preistest laut Bitcoin Superstar auf das durchbrochene Niveau durchgeführt.

Der Kurs wird über den 9 Perioden EMA und 21 Perioden EMA gehandelt, wobei die EMAs als Symbol für ein starkes zinsbullisches Momentum getrennt sind. Der Relative Strength Index Periode 14 befindet sich auf 60 Niveaus, wobei die Signallinie nach unten zeigt, was auf ein Verkaufssignal hinweist, das ein Pullback sein könnte.

Der fallende Keil von XRP könnte sich bis zum 3. Quartal 2020 auflösen

Die Erfolge von XRP auf den Kryptomärkten stagnieren seit Anfang April.

In Kürze:

  • XRP befindet sich seit Anfang April 2020 in einer Phase der Konsolidierung.
  • Im gleichen Zeitraum haben sich $0,18 – $0,17 als starke Unterstützungszone für XRP erwiesen.
  • XRP befindet sich seit September 2018 in einem fallenden Keilmuster.
  • Der Keil könnte sich im dritten Quartal 2020 auflösen.
  • Während des größten Teils des zweiten Quartals 2020 befand sich XRP in einer Konsolidierungsphase, in der viele Händler und Investoren ihre Aufmerksamkeit auf Bitcoin Era (BTC), Ethereum (ETH) und sogar Stellar
  • (XLM) richteten. XRP muss sich noch vollständig von dem Absturz des Coronavirus Mitte März erholen, bei dem es von etwa 0,25 $ auf 0,10 $ fiel. Zum Zeitpunkt des Verfassens dieses Artikels wird XRP bei 0,188 $ gehandelt, und diese Konsolidierungsphase könnte sich, wie noch zu erläutern sein wird, über den größten Teil des dritten Quartals 2020 fortsetzen.

XRP befindet sich seit September 2018 in einem fallenden Keil

Vor einigen Wochen hatte der beliebte Bitcoin- und Kryptoanalyst MagicPoopCannon die Idee postuliert, dass XRP wahrscheinlich die Talsohle erreicht habe und sich seit September 2018 in einem fallenden Keil befinde. Magic hatte damals vorausgesagt, dass XRP bis zu 0,77 Dollar erreichen könnte, wenn der Keil nach oben ausbrechen würde. Unten ist ein Screenshot von Magics Analyse von Mitte Mai zu sehen.

Gebühren für den Handel auf Bitcoin Era

Der fallende Keil könnte sich im 3. Quartal 2020 auflösen

Um den fallenden Keil von Magic weiter nachzubilden, kann man beobachten, dass XRP zwei starke Unterstützungszonen hat: $0,18 – $0,17 und $0,11 – $0,10. Wenn dieser Bereich von $0,18 – $0,17 von XRP gehalten wird, könnte die Überweisungsmünze in der Lage sein, irgendwann im dritten Quartal 2020 oder Anfang des vierten Quartals aus dem Fallkeil auszubrechen. Das Worst-Case-Szenario wäre, dass sich der Keil Mitte November auflöst.

Daher sollten Investoren und Händler auf einen sauberen Bruch über den aktuellen Widerstand bei etwa $0,21 achten.

Der PayID-Faktor für XRP

Letzte Woche kündigte Ripple an, dass es der Open Payments Coalition beitreten werde, um die Interoperabilität zwischen Zahlungsnetzwerken weiter zu fördern. In einem kurzen Twitter-Thread erläuterte der CTO von Ripple, David Schwartz, die potenziellen Vorteile einer einfachen Zahlungs-ID auf mehreren Plattformen.

PayID kann so viele Dinge tun, ein Thread:

A) PayID stellt menschenlesbare Zahlungsadressen für Zahlungssysteme mit Kryptowährung zur Verfügung.

B) PayID stellt eine einzige Zieladresse für mehrere Kryptowährungs- und Fiat-Zahlungssysteme zur Verfügung.

C) PayID bietet Unternehmen mit Kryptowährung eine Möglichkeit, gesetzliche Anforderungen wie die Reiseregel zu erfüllen.

D) PayID kann den kryptographischen Nachweis erbringen, dass die Zahlung an den richtigen Bestimmungsort geliefert wurde.

Dies wiederum bedeutet, dass PayID die komplexen Barrieren wie z.B. Kryptoadressen beseitigt, die die Einführung behindert haben, da sie für potenzielle Benutzer etwas kompliziert waren. Wenn Krypto-Zahlungen auf ein Niveau vereinfacht werden können, das dem Versand einer E-Mail ähnelt, wird die Krypto-Annahme wachsen und damit auch die XRP.

Schlussfolgerung

XRP befindet sich seit September 2018 in einem fallenden Keil. Die Überweisungsmünze befindet sich seit Anfang April in einer Konsolidierungsphase, und dieser Keil könnte sich irgendwann im dritten Quartal 2020 auflösen. Darüber hinaus könnte die Einführung von PayID die Einführung von Krypto weiter vorantreiben, was der Verwendung von XRP und folglich dem Preis zugute käme.

Wie bei allen technischen Analysen von XRP wird Investoren und Händlern empfohlen, Risikomanagement-Techniken wie Stop-Losses zu verwenden.

Kongressabgeordneter nennt Digital-Dollar-Anhörung ermutigend

Der Kongressabgeordnete Warren Davidson rekapituliert die gestrige Anhörung zum digitalen Dollar, die einen neuen parteiübergreifenden Konsens zu erreichen schien – doch der Teufel steckt im Detail.

Bei einer Anhörung am 11. Juni vor der Congressional Fintech Task Force schien sich alle darin einig zu sein, dass sie die finanzielle Eingliederung verbessern könnten, indem sie den Menschen einen direkteren Zugang zu den FedAccounts ermöglichen, die möglicherweise mit einem digitalen Dollar arbeiten. Wie genau ein digitaler Dollar aussieht, wird wahrscheinlich umstrittener sein.

Die Einigkeit bei der gestrigen Anhörung war ermutigend

Der Kongressabgeordnete Warren Davidson (R-OH), Mitglied der Fintech Task Force und bekannter Krypto-Befürworter, war mit dem Tenor der Anhörung insgesamt zufrieden. Er war bei früheren Anhörungen für die Facebook-Libra, die seiner Meinung nach eher zu einer Anklage gegen Facebook als zu einem Gespräch über Krypto wurde.

„Es ist nicht wirklich parteiisch, wo die Leute in dieser Frage stehen“, sagte Davidson gegenüber Cointelegraph. „Es war ermutigend, ein Treffen zu haben, bei dem es nicht um eine völlige Ablehnung geht, weil es eine Bedrohung für den Dollar ist – denn es ist der Dollar.

In früheren Gesprächen zeigten sich demokratische Mitglieder des Ausschusses für Finanzdienstleistungen besonders besorgt über Kryptographie als Bedrohung für die Souveränität der USA. Unter Bezugnahme auf die Vorsitzende des Gesamtausschusses, Maxine Waters (D-CA), die einen Gesetzentwurf verfasste, der im Mittelpunkt des gestrigen Gesprächs stand, sagte Davidson:

„Die Tatsache, dass eine Version dieses Gesetzes im vorherigen Gesetzentwurf der Demokraten enthalten war, sagt aus, dass dies für einige eine Priorität ist, darunter auch für die Vorsitzende.

Bargeld in Bitcoin anlegen

Datenschutz bleibt ein Anliegen

Davidson war besonders besorgt darüber, dass das, worüber jeder spricht, wenn es um einen „digitalen Dollar“ geht, einige der Hauptvorteile des existierenden Dollars, einschließlich Privatsphäre und Autonomie, nicht mit einbezieht: „Das ist die Stärke des Bargeldes, man muss die Eigenschaft haben, dass man Transaktionen nicht wirklich filtert“.

Folglich ist Davidson der Meinung, dass es mehr Zeit braucht, um einen Konsens darüber zu erzielen, was ein Dollar bedeutet:

„Ich denke, es ist noch ein langer Weg bis zu einer gemeinsamen Vision, wie dies aussehen könnte. Für mich scheint die Dynamik bei so vielen dieser Themen darin zu bestehen, die Privatsphäre weiter auszuhöhlen, so dass wir, wenn wir es tun, eher das Gegenteil tun, dass wir einen Teil der verloren gegangenen Privatsphäre zurückgewinnen. Das ist das Schöne an Blockchain“.

Im gleichen Sinne bemerkte Kristin Smith von der Blockchain Association: „Für politische Entscheidungsträger ist es wichtig zu wissen, dass der Begriff ‚digitaler Dollar‘ für verschiedene Menschen unterschiedliche Bedeutungen hat.

Im Vorfeld der Anhörung sagte der Zeuge und ehemalige CFTC-Vorsitzende J. Christopher Giancarlo zu Cointelegraph, er solle auf die Bandbreite des Fachwissens innerhalb der Task Force achten:

„Es gibt Mitglieder, die in ihren Überlegungen zur Blockkettentechnologie, der Distributed-Ledger-Technologie, wirklich weit entfernt sind. Und bei den Krypto-Assets und einem U.S. CBDC gibt es andere, die sich mehr auf spezifische Belange der Privatsphäre, der Sicherheit konzentrieren.

Power Ledger brings P2P trading of renewable energy to Thailand

 

Australia’s Power Ledger announced a partnership with Thai Digital Energy Development (TDED) on May 25 to create a blockchain-based renewable energy platform.

The platform will enable peer-to-peer (P2P) environmental energy trading to accelerate the adoption of renewable energy sources. Thailand aims to generate 25% of its electricity from renewable energy by 2037.

Power Ledger launches blockchain-based solar energy trading in Western Australia

The public and private sectors work as a team
Power Ledger’s proposals to develop blockchain-based transactional energy include P2P power trading and virtual power plants, along with trading of carbon credits and Renewable Energy Certificates (RECs).

TDED is a public/private sector joint venture between the Thai energy authorities and BCPG specialists. The partnership with Power Ledger will apply blockchain technology to manage four clean energy projects proposed by BCPG, including energy and carbon management at Chiang Mai University’s 12MW Smart Campus.

A look at the best P2P exchanges available to change your crypto

Power Ledger has been working with BCPG since 2018

  1. https://pacenet.eu/en/bitcoin-code/
  2. https://pacenet.eu/en/bitcoin-revolution/
  3. https://pacenet.eu/en/bitcoin-circuit/
  4. https://pacenet.eu/en/bitcoin-profit/
  5. https://pacenet.eu/en/the-news-spy/
  6. https://pacenet.eu/en/bitcoin-trader/
  7. https://pacenet.eu/en/bitcoin-evolution/
  8. https://pacenet.eu/en/bitcoin-era/
  9. https://pacenet.eu/en/immediate-edge/
  10. https://pacenet.eu/en/bitcoin-billionaire/

, when it launched a trial of P2P energy trading, similar to one of the central sites in Bangkok.

Power Ledger’s head of business development and sales, Vinod Tiwari, told Cointelegraph that the trial showed the „potential of using blockchain-based energy trading as an incentive“ to accelerate the deployment of solar technology on the rooftop.

He believes Thailand’s focus on investment in renewable energy, along with his company’s technology, can help the country achieve its goal of running on 25% renewable energy by 2037:

„The platform acts as an innovative operating system and enabler in transforming centralized distributed energy markets to hybrids, supported by renewable energy and distributed energy resources. This unique market-based approach acts as an incentive to accelerate distributed energy resources and renewable energy deployment in communities and helps achieve a country’s national renewable energy goals.

Austrian government supported project will use blockchain to find waste heat points

The proposal is open to others in the market
The company is also interested in using the partnership framework with TDED to reach out to other energy market participants in Thailand, who may also want to use blockchain technology in energy trading.

Power Ledger’s TraceX REC trading platform will be deployed in Thailand this year, providing a marketplace for generators and buyers of carbon credits and RECs. It will also enable individuals and organizations that produce and consume energy to trade and sell excess energy within their local neighborhood.

As previously reported by Cointelegraph, Power Ledger last month signed an agreement to implement its energy trading platform in Western Australia.

Fehlende Krypto-Regelungen sorgen für Missverständnisse

Regulierungen im Zusammenhang mit Kryptowährungen standen in letzter Zeit im Mittelpunkt der Aufmerksamkeit; zum Teil deshalb, weil eine Sache bei der Regulierung von Kryptowährungen darin besteht, dass sie von keiner Regierung zentral geregelt werden können, da jedes Land anders vorgeht.

FATF hat 2019 Vorschriften erlassen

Wunderschön, aber unübersichtlich wie die länderspezifischen Regelungen zur Kryptowährung

Die FATF hat jedoch im Jahr 2019 neue Vorschriften zu Bedenken hinsichtlich grenzüberschreitender Zahlungen erlassen und die „Reiseregel“ eingeführt.

Nach dieser Regel müssen Anbieter von virtuellen Vermögenswerten (Virtual Asset Service Providers, VASPs) die persönlichen Daten und Transaktionsdetails ihrer Kunden weitergeben. Tatsächlich hatte die FATF auch geltend gemacht, dass Länder, die sich nicht an die Vorschriften halten, auf eine schwarze Liste gesetzt werden könnten.

Auf der anderen Seite stehen die Regulierungsbehörden auch vor großen Herausforderungen, da sie mit so vielen verschiedenen Währungsformen umgehen müssen. Sie müssen anders mit Bargeld, elektronischem Geld und dann mit Krypto-Assets umgehen. Während die Regulierung von Bargeld keine große Herausforderung darstellt, gibt es bei elektronischen und virtuellen Währungen bestimmte regulatorische Fragen wie die Sicherheit und Solidität von Bargeld-Systemen.

Viele Krypto-Enthusiasten haben Bedenken über diese strengen Krypto-Vorschriften geäußert.

Flori Marquez, Mitbegründer von BlockFi, ist der letzte, der sich zu diesem Thema äußert. In einem kürzlich erschienenen Podcast sagte Marquez, sie sei der Meinung, dass die Regulierungsbehörden den grundlegenden Unterschied zwischen Bitcoin und Bargeld verstehen und dann Vorschriften einführen müssten. Sie behauptete,

„Die Regulierungsbehörden werden ein wenig Zeit brauchen, um den grundlegenden Unterschied zwischen Bitcoin und Bargeld zu verstehen[…] Wir müssen sie dazu bringen, zu verstehen, wie Bitcoin und andere Krypto-Assets funktionieren, und dann müssen wir sie dazu bringen, über diese Assets nachzudenken und darüber, wie sie reguliert werden sollten.“

Darüber hinaus hat der epische Fall von Bitcoin Era im Laufe des 12. und 13. März dazu geführt, dass die Menschen an den Erzählungen über das „digitale Gold“ und den „sicheren Hafen“ der Top-Münze zweifeln. Tatsächlich sind einige Leute sogar wieder dazu übergegangen, staatlich gesichertes Bargeld als ständigen sicheren Hafen zu bezeichnen.

Bargeld weiterhin die einzige stabile Währung?

Während viele dieser Leute spekulieren, dass Bitcoin auf Null sinken könnte und dass Bargeld die einzige stabile Währungsform ist, haben andere Bitcoin-Befürworter wie Anthony Pompliano, Caitlin Long und die CZ von Binance die Münze verteidigt, indem sie sagten, dass sie nicht anhand ihrer kurzfristigen Bewegungen beurteilt werden kann.

Wenn Bitcoin seine Korrelation mit den Aktienmärkten abbricht, so Marquez, kann es seine Position auf dem Markt zurückgewinnen.

Wie aus der beigefügten Grafik hervorgeht, stieg die Korrelation von BTC-GLD zwar kurzzeitig an, begann aber ab Mitte März zu fallen. Zum Zeitpunkt der Abfassung dieses Berichts war dieselbe Metrik wieder gestiegen. Die Korrelation zwischen BTC und SPX nahm weiter zu und erreichte zum Zeitpunkt der Drucklegung 0,17.
Bitcoin wurde von vielen als ein sicherer Hafen angesehen, da es ein unkorreliertes Gut sein sollte. Betrachtet man jedoch die aktuellen Bewegungen der Königsmünze, so scheint es unwahrscheinlich, dass BTC die Geschichte des sicheren Hafens in absehbarer Zeit zurückgewinnen wird.

Krypto-Crash schuf seltene Gelegenheiten für versierte Händler

Münzbasis: Krypto-Crash schuf seltene Gelegenheiten für versierte Händler

Trotz der Volatilität des Zusammenbruchs des Kryptomarktes vom 12. bis 13. März hat Coinbase mehrere ungewöhnliche Methoden identifiziert, durch die Händler inmitten des Chaos profitierten.

 Arbitrage durch Derivate bei Bitcoin Code

Während des Zusammenbruchs wurden seltene Gewinne durch „Crypto-and-Carry“-Derivatarbarbitrage, Stablecoin-Spekulation und das Scheitern des Auktionsprotokolls von MakerDAO erzielt.

Derivate-Arbitrage durch „Crypto-and-Carry“-Geschäfte

Coinbase behauptet, dass der plötzliche Umschwung der Marktstimmung von bullish zu bearish Möglichkeiten für derivative Arbitrage durch „crypto-and-carry“-Geschäfte schuf.

Da die Börse schätzt, dass der Krypto-Markt in der Regel netto 60 % bullish ist und die Futures-Preise höher als die Spot-Preise sind, behauptet Coinbase, dass Arbitrage durch Derivate bei Bitcoin Code in der Regel durch „Cash-and-Carry“-Geschäfte ausgeführt wird.

Wenn sich die Derivatpreise im Verhältnis zu den Kassapreisen ausweiten, können sich Händler Fiat leihen, um auf Bitcoin (BTC) long zu gehen, während sie gleichzeitig auf Futures short gehen, um Gewinne aus dem Spread zum Zeitpunkt des Auslaufens des Futures-Kontrakts zu sichern. Da die Strategie einen erheblichen Spread erfordert, um die Aufrechterhaltungsgebühren zu decken, sind die Möglichkeiten für Derivate-Arbitrage in der Regel in Zeiten hoher Volatilität am reichlichsten.

Als die Märkte plötzlich rückläufig wurden, konnten Händler bei Verkäufen auf dem Kassamarkt BTC-Longpositionen eingehen, um während des März-Crashs durch „Crypto-and-Carry“-Geschäfte Gewinne zu erzielen.

Stablecoin-Händler sehen Gewinne

Der Bericht stellt fest, dass mehrere Stablecoins ihren Fiat-Peg nach oben gebrochen haben, als Händler sich beeilten, ihren Wert zu sichern, als der Verkauf von Krypto-Assets inmitten des Crashs eskalierte.

Während die USD-Münze (USDC) kurzzeitig mit einem Aufschlag von 2% gehandelt wurde und die Tether-Münze (USDT) während der Spitzenvolatilität $1,05 markierte, hat ein Fehler in der Liquidationsmaschine laut Bitcoin Code, die dem MakerDAO-Protokoll zugrunde liegt, den DAI-Handel wochenlang mit einem Aufschlag von mehreren Prozent belassen.

Maker-Keeper kaufte 4 Mio. $ in ETH für Erdnüsse

Die Schwierigkeiten schufen eine einzigartige Gelegenheit für den einzigen Bieter, der selbst 3 Stunden lang an den Auktionen von Maker teilnahm und Chargen von Ethereum (ETH) für je 1 Dollar kaufte – und dabei praktisch kostenlos ETH im Wert von 4 Millionen Dollar ergatterte